Tipps zum Dänemark Urlaub mit Hund

Dänische Häuser am Hafen
  • Direkter Vergleich vieler aktueller Angebote für Ferienhäuser mit Hund und weitere Optionen zur Sonderausstattung.
  • Komfort-Suche mit vielen besonderen Merkmalen: Optionale Suche nach der Entfernung zu Strand / Wasser, Meerblick.
  • Antworten zu häufigen Fragen und Kontaktmöglichkeiten.

Urlaub in Dänemark mit Hund: Ferienhaus-Regionen von West nach Ost

Hund buddelt am Strand

Natürlich sind bei Urlaub in Dänemark mit Hund die Küstenregionen und die Strände fast immer ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Urlaubsortes. Hier finden Sie einige Tipps & Infos für den nächsten Urlaub mit Hund in Dänemark.

Wer allerdings eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mit Hund in Dänemark in den Sommer-Ferien buchen möchte, ist meist gut beraten, sich frühzeitig nach freien Objekten umzusehen.

Vor allem küstennahe Unterkünfte sind in besonders beliebten Zeiträumen in den Ferien oft schon weit im Voraus ausgebucht. Deutlich besser sieht das schon on der Vor- und Nachsaison aus. Zugleich sind die Preise außerhalb der Hauptsaison natürlich traditionell niedriger. Vielleicht ein Grund, noch ein paar Tage dranzuhängen, wenn man schon mal im schönen hohen Norden mit Hund unterwegs ist?  

Wohin mit Hund an Dänemarks Stränden?

Vom 1. Oktober bis 31. März können Hunde an vielen Stränden Dänemarks auch ohne Leine laufen. Von städtischen Ausnahmen, Naturschutzgebieten und anderen entsprechend durch Schilder gekennzeichneten Abschnitten abgesehen. Im Sommer sieht das ein wenig anders aus. Hier finden Sie deshalb eine Reihe von Tipps für den dänischen Sommer am Strand mit Hund.

Einreise und Hundegesetze

Viele Regeln zur Einreise mit Haustier entsprechen den EU Standard-Regeln, die man auch von Reisen in andere europäische Länder kennt. Hier finden Sie die nötigen Infos zu Einreise-Dokumenten und Hunde-Impfungen. Das Hundegesetz wurde im Jahr 2014 grundlegend angepasst. Hier finden Sie Hinweise zu einigen gesetzlichen Besonderheiten in Dänemark.

Mit Hund unterwegs auf dänischen Fähren

Fast alle Fähren in Richtung Dänemark transportieren auch Hunde. Ausstattung bzw. Regeln an Bord unterschieden sich aber teils deutlich. Auf manchen Fähren dürfen bzw. müssen Hunde die Überfahrt wartend im Auto verbringen. Teilweise werden für längere Fahrten Hundeboxen an Bord bereitgestellt oder ausgeschilderte kleinere Bereiche neben den Aufenthaltsräumen, wo Besitzer mit Ihren Hunden gemeinsam über das Meer schippern. Bei Übernacht-Fahrten wird auf einigen Strecken eine begrenzte Anzahl an Kabinen angeboten, die man gemeinsam mit Hund buchen kann (möglichst rechtzeitig reservieren).

Einkaufen und essen gehen mit Hund

Ob einkaufen oder essen gehen. Hunde müssen in der Regel draußen bleiben. Im Sommer ist das beim Essen kaum relevant. Denn in touristischen Regionen kann der Hund in der Außengastronomie fast überall dabei sein, solange es nicht zu eng wird. Beim abendlichen Essen im Restaurant empfiehlt es sich hingegen, den liebsten Hund im Ferienhaus zu lassen.

Siehe auch: